Hamburger Gitarrentage 2017 | Mehr Informationen - hier klicken!
David Russell, Rafael Aguirre, Aniello Desiderio, Jorge Cardoso,
Mike Dawes, Antoine Dufour, Michael Fix, Sönke Meinen u.a.

GitarreHamburg.de
gemeinnützige GmbH


Newsletter:





 

Startseite
Förderer & Partner
Gemeinnützige GmbH
Aktuelles & Newsletter
Inhaltsverzeichnis
Gitarrenorchester
Hamburger Gitarrentage
Hamburger Gitarrenfestival
Hamburger
Gitarrenkalender
Deutscher
Gitarrenkalender
Gitarrenkurse
Noten
CD-Vorstellungen
Noten- und
Buchbesprechungen
Interviews & Artikel
Testberichte
Hilfsmittel
Gitarrentipps
Fragen & Antworten
Referate
Lehrprobenkonzepte
Diplomarbeitenarchiv
Linkverzeichnis
Suchmaschinen
Kontakt
Förderung / Sponsoring
 


Neue CD!
"Dedicated -
JGOH and Friends"
 
 
Info & Bestellung: 
www.jgo-hamburg.de

 

Noten- und Buchbesprechungen/Echoes from the Past

 

Titel: Echoes from the Past

Autor:

Walter Theisinger

Verlag: Ricordi
Preis: 8,50 Euro
ISMN M-2042-2566-8

Den meisten Besuchern von GitarreHamburg.de wird der Gitarrist und Komponist Walter Theisinger durch seine zahlreichen und absolut hochwertigen Beiträge zum Notenarchiv sicher schon seit längerer Zeit ein Begriff sein. In der bekannten, von Heinz Teuchert begründeten und Michael Koch weitergeführten Serie "Das neue Gitarrenstudio" des Ricordi-Verlags ist im Jahr 2002 seine fünfsätzige Suite für Gitarre solo erschienen.

Zumeist trifft man in der Unterrichtsliteratur für den Gitarrenunterricht lediglich auf wenige Takte umfassende musikalische Miniaturen oder kurze Übungsstücke, in denen ein methodisch/didaktischer Inhalt im Vordergrund steht. Größere, in sich abgeschlossene musikalische Zusammenhänge sind dagegen rar gesät. Die vorliegende Suite bietet fünf abwechslungsreiche Kompositionen, die diesen begrenzten Rahmen hinter sich lassen. Wie so oft in seinen für den Unterricht komponierten Werken glückt Theisinger der Spagat, die technischen Ansprüche nicht in den Himmel zu schrauben ohne dass dies auf Kosten der musikalischen Substanz geht. Spieltechnisch gehen die Anforderungen nicht über das Niveau der Mittelstufe hinaus, der Umgang mit dem mehrstimmigen Spiel, dem Lagenwechsel und einfachen Quergriffen sollte aber schon einigermaßen vertraut sein.

Über die populäre Musik der 70er Jahre ist der Komponist selbst zur Gitarre gekommen. Blues, Rock oder die Musik der Beatles waren Theisingers ersten musikalische Einflüsse, später absolvierte er dann ein Studium der klassischen Gitarre am Nürnberger Meistersinger Konservatorium. Diese beiden Haupteinflüsse verschmelzen auch in seiner Tonsprache. Während in den melodischen. harmonischen und rhythmischen Elementen seiner Werke oftmals die populären Einflüsse durchscheinen, verraten die spieltechnischen Gitarrismen sowie die formale Struktur seine klassischen Wurzeln und kommen gleichsam als "Echoes from the Past" daher.

Hier handelt es sich um reizvolle Unterrichtsliteratur mit hohem Motivationsfaktor. Was gut klingt, muss eben doch nicht zwangsläufig immer schwer zu spielen sein.


Zurück