Hamburger Gitarrentage 2017 | Mehr Informationen - hier klicken!
David Russell, Rafael Aguirre, Aniello Desiderio, Jorge Cardoso,
Mike Dawes, Antoine Dufour, Michael Fix, Sönke Meinen u.a.

GitarreHamburg.de
gemeinnützige GmbH


Newsletter:





 

Startseite
Förderer & Partner
Gemeinnützige GmbH
Aktuelles & Newsletter
Inhaltsverzeichnis
Gitarrenorchester
Hamburger Gitarrentage
Hamburger Gitarrenfestival
Hamburger
Gitarrenkalender
Deutscher
Gitarrenkalender
Gitarrenkurse
Noten
CD-Vorstellungen
Noten- und
Buchbesprechungen
Interviews & Artikel
Testberichte
Hilfsmittel
Gitarrentipps
Fragen & Antworten
Referate
Lehrprobenkonzepte
Diplomarbeitenarchiv
Linkverzeichnis
Suchmaschinen
Kontakt
Förderung / Sponsoring
 


Neue CD!
"Dedicated -
JGOH and Friends"
 
 
Info & Bestellung: 
www.jgo-hamburg.de

 

Noten- und Buchbesprechungen/Irische Melodien für Akustik-Gitarre

 

Titel: Irische Melodien für Akustik-Gitarre
Autor:

Patrick Steinbach

Verlag: Schell Music
Preis: 18,90 Euro
Zubehör: Audio-CD (im Lieferumfang enthalten)

Musik von der Grünen Insel erfreut sich schon seit langem und dauerhaft großer Beliebtheit. Der Irlandexperte Patrick Steinbach hat im Schell-Verlag eine Ausgabe veröffentlicht, die Arrangements von 15 beliebten Irischen Melodien für Sologitarre enthält. Reels, Polkas, Hornpipes und sieben Bearbeitungen bekannter Stücke des legendären blinden Harfenisten Turlough O`Carolan enthält der Band "Irische Melodien für Akustik Gitarre". 

Die Stücke sind vorwiegend zweistimmig, hin und wieder auch drei- oder vierstimmig gesetzt. Ein paar Grundkenntnisse im Lagenspiel und der Bindetechnik sind vorteilhaft, können aber auch mit diesen Stücken erarbeitet werden. 

Dargestellt sind die Stücke sowohl in Tabulatur als auch in traditioneller Notenschrift. Die zusätzlichen Akkordsymbole erleichtern unerfahreneren Spielern sicher das Entziffern der Noten. Beim Spielen kann man sich einer Steelstring-Gitarre ebenso bedienen wie einer Konzertgitarre.

Jedem Stück sind Erläuterungen über seine Herkunft vorangestellt, die dem Spieler ein wenig von dem Lebensgefühl vermitteln sollen, aus denen heraus diese Musik entstanden ist. 

Am Ende des Heftes sind eine Reihe von weiterführenden Literaturempfehlungen aufgelistet. 

Auf der beiliegenden CD sind alle Titel des Hefts vom Verlagschef Felix Schell höchstselbst eingespielt worden.

Zurück