Hamburger Gitarrentage 2017 | Mehr Informationen - hier klicken!
David Russell, Rafael Aguirre, Aniello Desiderio, Jorge Cardoso,
Mike Dawes, Antoine Dufour, Michael Fix, Sönke Meinen u.a.

GitarreHamburg.de
gemeinnützige GmbH


Newsletter:





 

Startseite
Förderer & Partner
Gemeinnützige GmbH
Aktuelles & Newsletter
Inhaltsverzeichnis
Gitarrenorchester
Hamburger Gitarrentage
Hamburger Gitarrenfestival
Hamburger
Gitarrenkalender
Deutscher
Gitarrenkalender
Gitarrenkurse
Noten
CD-Vorstellungen
Noten- und
Buchbesprechungen
Interviews & Artikel
Testberichte
Hilfsmittel
Gitarrentipps
Fragen & Antworten
Referate
Lehrprobenkonzepte
Diplomarbeitenarchiv
Linkverzeichnis
Suchmaschinen
Kontakt
Förderung / Sponsoring
 


Neue CD!
"Dedicated -
JGOH and Friends"
 
 
Info & Bestellung: 
www.jgo-hamburg.de

 

CD-Vorstellungen/"Entre tango y tango ... Tango!"

 

 

"Entre tango y tango ... Tango!"

Analia Rego

 

Das Erstlingswerk der jungen Gitarristin Analia Rego  lässt den Tango in einem ungewohnten Licht erklingen. Die ausgewählten Stücke abgesehen von Muerte del  Angel von Astor Piazolla sind traditionelle Tangos. Bis auf zwei Stücke „A pedro maffia“(mit Anibal Arias,Git. ) und „ Milonmga para Gardel( Susanna Ratcliff ,Bandoneon) sind Solobearbeitungen für Gitarre zu hören, die zum einen dem Text  und der melodischen Linie folgen  und zum anderen der erdig rhythmisch Idee des Tangos folgen. Das Ungewöhnliche daran ist die ehrzählerische Kraft ihrer Solo- Interpretation. Kaum dass man die Augen schließt, wird der Hörer in Geschichten von tiefen und großen Gefühlen hineingezogen. Nichts an allem ist sachlich, interlektuell. Jeder Klang ist genau gesetzt, die gitarristischen Möglichkeiten sind voll ausgeschöpft, jedoch nicht um der Technik willen. Es geht um Gefühle, um Tost, Freude, Spaß, Lebensfreude.

Dies geschieht ganz ohne Übertreibung im pathetischen, wie  oft gehört von Tangosängern, die aufgrund von Liebeskummer  vor Ihrem eigenen Freitod der Welt noch  schnell Ihr ganzes Leid klagen. . Eher klingt die Musik intim, als ob es als ein persönliches Geschenk an den Hörer gemeint ist. Für alle die verliebt sind, sie werden sich darin wiederfinden, für alle die traurig sind, sie werden getröstet sein, für alle die gerne froh sind, sie werden auch dies in dieser Musik hören.
 

Text: Uli Kauth

Weitere Informationen:

www.guitarrasargentinas.org

http://www.analiarego.com.ar/

 

Zurück