Hamburger Gitarrentage 2017 | Mehr Informationen - hier klicken!
David Russell, Rafael Aguirre, Aniello Desiderio, Jorge Cardoso,
Mike Dawes, Antoine Dufour, Michael Fix, Sönke Meinen u.a.

GitarreHamburg.de
gemeinnützige GmbH


Newsletter:





 

Startseite
Förderer & Partner
Gemeinnützige GmbH
Aktuelles & Newsletter
Inhaltsverzeichnis
Gitarrenorchester
Hamburger Gitarrentage
Hamburger Gitarrenfestival
Hamburger
Gitarrenkalender
Deutscher
Gitarrenkalender
Gitarrenkurse
Noten
CD-Vorstellungen
Noten- und
Buchbesprechungen
Interviews & Artikel
Testberichte
Hilfsmittel
Gitarrentipps
Fragen & Antworten
Referate
Lehrprobenkonzepte
Diplomarbeitenarchiv
Linkverzeichnis
Suchmaschinen
Kontakt
Förderung / Sponsoring
 


Neue CD!
"Dedicated -
JGOH and Friends"
 
 
Info & Bestellung: 
www.jgo-hamburg.de

 

CD-Vorstellungen/chocolate and wine

 

chocolate and wine
(Laika)

Chocolate & Wine CD

Ulli Bögershausen

 

Wie soll man die Musik eines Ulli Bögershausen in Worte fassen. Harmonisch warmherziger Klangzauber, melodischer Hochgenuss mit begnadetem Timing, dezente Virtuosität, nicht enden wollender kompositorischer Einfallsreichtum? Für Kenner der Musik dieses sympathischen Interpreten und Komponisten sind dies sicher alles keine Neuigkeiten. Gleiches oder ähnliches wurde in der Vergangenheit schon vielfach über den, insbesondere durch das Album "Ageless Guitar Solos" bekannt gewordenen Gitarristen und erfolgreichen Lehrbuchautoren geäußert. 

Und auch nach "sologuitar" wartet der Ausnahmefingerstyler erneut mit einem exzellent und mit viel Liebe zum Detail produzierten Album auf. "chocolate and wine" heißt Ulli Bögershausens aktuelle CD. Schon der Titel deutet darauf hin, dass Bögershausen auch bei diesem Album seinem über Jahre entwickelten Personalstil treu bleibt und mit sinnlich und tonschön interpretierten Kompositionen dem Musikgenießer unmittelbar in Ohr und Herz dringt. Acht meist balladeske Solostücke und vier kongenial interpretierte Duos unterstreichen aufs Neue die große Reife des - mittlerweile an der Mosel beheimateten - Stahlsaitengitarristen.

Seinen fünf eigenen Solokompositionen "Rain in July", "Running", "Undecided", "Mystery" und "On Easy Street" hat Bögershausen eine feinfühlige Bearbeitung des Richard Marx-Hits "Right Here Waiting" hinzugefügt. Zudem interpretiert er mit "A Spiders Dance" von Martina Ruhmann und "Bettina´s Song" von Wolfgang Meffert aufs kunstvollste zwei wunderschöne Kompositionen unbekannterer Autoren, von denen wir in Zukunft hoffentlich noch mehr zu hören bekommen werden.

Das krönende Finale dieser äußerst geschmackvollen Auslese bilden vier Gitarrenduos mit Bögershausens langjährigem Duopartner Reinhold Westerheide, die aufs Neue beweisen, wie elegant der Klang einer klassischen Nylonsaitengitarre mit der einer akustischen Stahlsaitengitarre verschmelzen kann.

Fazit: "Wieder ein besonders guter Jahrgang!"
 

Weitere Informationen gibt es auf der folgenden Web-Site:

www.ulli-boegershausen.de

Zurück