Hamburger Gitarrentage 2017 | Mehr Informationen - hier klicken!
David Russell, Rafael Aguirre, Aniello Desiderio, Jorge Cardoso,
Mike Dawes, Antoine Dufour, Michael Fix, Sönke Meinen u.a.

GitarreHamburg.de
gemeinnützige GmbH


Newsletter:





 

Startseite
Förderer & Partner
Gemeinnützige GmbH
Aktuelles & Newsletter
Inhaltsverzeichnis
Gitarrenorchester
Hamburger Gitarrentage
Hamburger Gitarrenfestival
Hamburger
Gitarrenkalender
Deutscher
Gitarrenkalender
Gitarrenkurse
Noten
CD-Vorstellungen
Noten- und
Buchbesprechungen
Interviews & Artikel
Testberichte
Hilfsmittel
Gitarrentipps
Fragen & Antworten
Referate
Lehrprobenkonzepte
Diplomarbeitenarchiv
Linkverzeichnis
Suchmaschinen
Kontakt
Förderung / Sponsoring
 


Neue CD!
"Dedicated -
JGOH and Friends"
 
 
Info & Bestellung: 
www.jgo-hamburg.de

 

CD-Vorstellungen/Feticheiro

 

Feticheiro
(Tomte Music)

Thomas Battenstein

 

Mit seiner elften CD stellt der  Gitarrist Thomas Battenstein sein gleichnamiges Bandprojekt "Feticheiro" vor. Seit 1991 führt der Düsseldorfer sein eigenes Label "Tomte Music" und bringt seitdem jährlich einen neuen Longplayer auf den Markt. Dabei überrascht er seine Hörer von Mal zu Mal durch seine ausgesprochene Vielseitigkeit. 

"Feticheiros", so erklärt das interessante Booklet, "sind Zauberer und Hexenmeister die das Böse austreiben und so das Gute freisetzen können".  Battenstein verleiht damit seiner Liebe zur Musik und der Gitarre Ausdruck, der er dieselben heilenden und verzaubernden Kräfte zuschreibt.  

Stimmungsvoll, verspielt, locker und groovend kommt diese Einspielung daher. Battenstein zeigt einmal mehr,  dass ein gutes Album auch ohne gitarristische Leistungsschau auskommen kann. Mit "Afro Latin Jazz Rock" überschreibt der Gitarrist seine auf dieser CD eingespielte Musik, wobei die Latin-Einflüsse überwiegen. Ein Latin-Crossover hatte Battenstein ja schon 1996 mit dem Album "quartier latin" vorgelegt. Auch hier waren seine hervorragenden Mitmusiker, der Bassist Konstantin Winstroer und der Conga-Spieler Knut Schütze, mit von der Partie. Diese langjährige Zusammenarbeit äußert sich in inspiriertem und punktgenauem Zusammenspiel. Das Gitarrenspiel Battensteins steht dabei deutlich im Vordergrund, wird aber auf exzellente Weise von Schütze und Winstroer getragen und befruchtet. So bekommen die Gitarrensoli des ausgesprochenen Melodikers Battenstein teilweise einen erfrischend percussiven Einschlag.

Selbstverständlich zeigen Schütze und Winstroer aber auch in eigenen Soli  was sie musikalisch zu leisten im Stande sind. Hierzu wird ihnen in den Stücken "Afro Blue", "Comin´ Home", "Crocodiles Dream" und der Hommage an den am 7. Juli 2002 verstorbenen legendären Bassisten Ray Brown der nötige Raum zur Entfaltung gelassen.

Thomas Battensteins Kompositionen und Arrangements zeichnen sich durch eingängige Melodik, schöne Spannungsbögen und ihren Abwechslungsreichtum aus. Dies wird durch die sehr variablen Sounds unterstützt, derer sich der Gitarrist bedient. Neben seiner klassischen Nylonsaitengitarre kommt auch die akustische Stahlsaitengitarre und die E-Gitarre zum Einsatz.

Ein weiteres Plus ist die hohe Aufnahmequalität und die Cover- und Bookletgestaltung, die dem studierten Grafik-Designer vollauf gelungen ist.

Weitere Informationen und Hörbeispiele gibt es auf der folgenden Web-Site:

http://www.tomte-music.de/

Zurück