Hamburger Gitarrentage 2017 | Mehr Informationen - hier klicken!
David Russell, Rafael Aguirre, Aniello Desiderio, Jorge Cardoso,
Mike Dawes, Antoine Dufour, Michael Fix, Sönke Meinen u.a.

GitarreHamburg.de
gemeinnützige GmbH


Newsletter:





 

Startseite
Förderer & Partner
Gemeinnützige GmbH
Aktuelles & Newsletter
Inhaltsverzeichnis
Gitarrenorchester
Hamburger Gitarrentage
Hamburger Gitarrenfestival
Hamburger
Gitarrenkalender
Deutscher
Gitarrenkalender
Gitarrenkurse
Noten
CD-Vorstellungen
Noten- und
Buchbesprechungen
Interviews & Artikel
Testberichte
Hilfsmittel
Gitarrentipps
Fragen & Antworten
Referate
Lehrprobenkonzepte
Diplomarbeitenarchiv
Linkverzeichnis
Suchmaschinen
Kontakt
Förderung / Sponsoring
 


Neue CD!
"Dedicated -
JGOH and Friends"
 
 
Info & Bestellung: 
www.jgo-hamburg.de

 

CD-Vorstellungen/"saiten-verkehrt"

 

"saiten-verkehrt"

La Volta

"La Volta" nennt sich das aus der Schweiz stammende Ensemble der Jugendmusikschule Reinach/Basel-Land. Dieser Name ist zugleich Programm, denn mit "La Volta" wurde auch ein im 16. /17. Jahrhundert in ganz Europa verbreiteter, sinnenfroher und temperamentvoller Paartanz bezeichnet. Ähnlich temperamentvoll, wie es bei diesem Tanz zugegangen sein muss, präsentieren auch die 8-9 jungen Musiker und Musikerinnen im Alter von 10-20 Jahren gemeinsam mit ihrem Leiter Jürgen Hübscher ihr sehr abwechslungsreiches Repertoire. 

Auf der nunmehr fünften CD haben sie 23 Stücke eingespielt und in bewährter Manier einen feinen Mix aus alter Musik und folkloristischen Titeln aus den verschiedensten Regionen der Welt zusammengestellt.

Als vorrangiges Ziel und Teil seines pädagogischen Selbstverständnisses nennt der angesehene Lautenist Hübscher: "Sich selbst, seine Schüler und sein Publikum zu befähigen, Musik als sinnliches Erlebnis, als Ausdruck und Bereicherung des Seelenlebens zu erfahren." Genau dies kommt in den Interpretationen "La Voltas" zum Tragen. Da werden flotte irische Reels, südamerikanische Klassiker wie "Tico-Tico" oder finnische Spottlieder kraftvoll und rhythmisch präzise heruntergefetzt, mit Titeln wie dem spanischen Lied "Con el Vito" pure Lebensfreude entfacht und Stücke wie die schwedische Weise "Ack Värmeland" oder das katalanische Weihnachtslied "El noy de la mare" ruhig und sensibel dargeboten. Charakteristisch ist auch der Reichtum an Klangfarben, der durch die unterschiedlichsten Saiteninstrumente und die Hinzunahme von Blasinstrumenten, Geige, Gesang und diversen Percussioninstrumenten erreicht wird. Denn "La Volta" ist kein Gitarrenensemble im herkömmlichen Sinne. Die Anzahl und Vielfalt der verwendeten Instrumente ist beeindruckend. Eine Auflistung findet man auf der Web-Site von "La Volta"

Alle eingespielten Titel wurden vom Ensembleleiter Jürgen Hübscher arrangiert. Auf zahlreichen Kursen, Konzerten und bedeutenden Festivals untermauert "La Volta" regelmäßig seinen Ruf als innovatives und richtungsweisendes Jugendensemble. Wer einmal an einem solchen Kurs teilgenommen hat, weiß, wie begeisterungsfähig Jürgen Hübscher ist und wie schnell er dieselbe Begeisterung für die Musik auf andere Menschen übertragen kann. Dies ist sicher auch die Basis, auf der die hervorragende Ensemblearbeit in den letzten 15 Jahren gediehen ist.

Im informativen Booklet der CD erhält der Hörer detaillierte Informationen zu den einzelnen Titeln. Zudem erfährt man hier auch, wie der Titel der Einspielung zu verstehen ist. "Der doppeldeutige Titel bezieht sich unter anderem auf die Besaitung einiger Instrumente, die im Ensemble LA VOLTA häufig verwendet werden: Charango, Timple, Ukulele und Barockgitarre. Im Gegensatz zu den meisten Saiteninstrumenten haben diese eine << verkehrte >> Reihenfolge bei der Anordnung der Saiten nach Tonhöhe." Überzeugen Sie sich selbst, was für reizvolle Klang-Effekte dabei entstehen.

Weitere Informationen, Listen der verwendeten Instrumente und Hörbeispiele gibt es auf der folgenden Web-Site:

http://www.la-volta.com

Zurück